6 Tipps für entspannte Weihnachten

Frohe Weihnachten

Hallo liebe Kochtüten-Freunde,

bald ist Weihnachten. Gerade mal noch 6 Tage. Einerseits toll: Familie, Freunde, gutes Essen, viel Essen. Andererseits auch manchmal stressig: Familie:), Freunde, Essen zubereiten, Geschenkstress, Termine, etc… Das kann schnell mal “zu viel” werden.

Meine 6 Tipps für entspannte Weihnachten:

  • Einfach weniger von allem: Weniger Termine ausmachen, weniger Geschenke kaufen, statt 4-Gänge reichen vielleicht 2, etc pp. Über die Jahre sammelt sich so einiges an Pflichten und Erwartungshaltungen an. Manche sind Pflichtprogramm und schön, andere müssen vielleicht nicht sein… Ihr wisst selber wie ihr euren Terminkalender am besten “ausmisten” könnt:)
  • Gut vorbereiten: Jetzt sich 10 Min Gedanken machen – Was für Geschenke brauch ich noch, Wo krieg ich die her, was brauch ich sonst noch, was kann man gut vorbereiten: Kann ich Knödelteig schon am Vortag machen? Die Geschenke jetzt schon verpacken?
  • Macht den Heilig Abend zur Handyfreien Zeit: Kurz ein paar wenige, wichtige Weihnachtsgrüße versenden, aber dann Handy aus und im Moment sein. Wer ständig auf Social Media schaut was die anderen so machen ist gedanklich abwesend.
  • Macht einen ausgiebigen Weihnachtsspaziergang: Frische Luft und Sonnenlicht tut eh gut. Das Ganze mit der Family oder Freunden. Auch hier gilt: Handy aus, im Moment sein.
  • Die Basis von allem ist eure Gesundheit. Ohne Gesundheit ist alles nichts. Achtet auf euch: Schlaft viel, esst gut und halbwegs gesund:). Treibt Sport. So ein morgendlicher Spaziergang oder eine kurze Joggingrunde, wenn alles noch ganz still ist, wirkt Wunder:)
  • Anderen eine Freude schenken. Darum geht es doch an Weihnachten – Vergisst man manchmal:) Schenkt einem Fremdem ein Lächeln, dem DHL-Mann ein Schokonikolaus, grüßt den Obdachlosen, an dem man sonst oft vorbeiläuft, nett und gebt ihm vielleicht einen Euro mehr als sonst. Oder spendet was – Geld oder Schlafsäcke oder sonstiges. Schenkt den Nachbarn ein paar Plätzchen aus eurem Vorrat. Schickt eurer Mama Blumen und sagt dass ihr sie liebt. Einfach so. Am besten jetzt. Schon vor Weihnachten. Es kann so einfach sein eine kleine Freude zubereiten.

Das sind so meine Tipps, an die ich mich VERSUCHE zu halten. Klar klappt das nicht immer. Das Leben ist chaotisch und verrückt. Aber kuckt mal, was ihr davon vielleicht machen könnt:)

Euch schöne Feiertage. Lasst euch nicht ärgern:)

Ganz liebe Grüße

Chris

GermanEnglish